Neues aus dem KV

03.02.2019

Kreis-Grüne mit neuem Vorstand

Der neue Vorstand

Die Grünen im Kreis Recklinghausen haben in Dorsten einen neuen Vorstand gewählt. Wie üblich bei den Grünen wird dieser von einer Doppelspitze angeführt. Martina Herrmann aus Herten wurde als Kreisvorsitzende bestätigt, Jan Matzoll aus Recklinghausen ist neuer Kreisvorsitzender. Matzoll hatte die Grünen bereits bei der letzten Bundestagswahl im Wahlkreis Recklinghausen I als Direktkandidat vertreten. „Wir stehen mit der anstehenden Europawahl und den Kommunalwahlen im nächsten Jahr vor der historischen Chance, starke Umfragewerte in ähnlich starke Wahlergebnisse umzuwandeln. Die Grünen können sich als zweitstärkste politische Kraft in Deutschland etablieren. Wir im Vest werden unseren Teil dazu beitragen, dieses Ziel zu erreichen“, so Matzoll. Der langjährige Vorsitzende Michael Sandkühler aus Marl war nicht mehr angetreten.

Bessere kreisweite Vernetzung gewünscht

Kreisschatzmeister bleibt der Dattelner Mohamad El-Zein. Komplettiert wird der Vorstand durch Mechthilde Banach (Dorsten), Thomas Zimmermann (Haltern), Rita Nowak (Recklinghausen) sowie Elke Marita Stuckel-Lotz (Gladbeck). „Uns ist eine gute Mischung aus jungen Leuten und erfahrenen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern gelungen“, meint Martina Herrmann, die neben ihrer Aufgabe im Kreisvorstand auch im Kreistag sowie im Hertener Stadtrat sitzt. Angesprochen wurde bei vielen Redebeiträgen eine bessere kreisweite Vernetzung, um gemeinsame Themen und Wahlkämpfe gezielter angehen zu können. In diese Richtung ging auch ein Antrag der Castroper Grünen, gerade in Hinblick auf die Kommunalwahlen regelmäßige Treffen mit allen Ortsverbänden durchzuführen.

Datteln 4 und Newpark wichtigste Themen vor Ort

Die herrschenden inhaltlichen Themen auf der gut besuchten Mitgliederversammlung waren die aktuellen Entwicklungen um Datteln 4 und den Newpark. „Datteln 4 wird aller Voraussicht nach nicht ans Netz gehen. Der jahrelange Kampf der Grünen Wählergemeinschaft in Datteln, des Ortsverbandes in Waltrop sowie weiterer Akteure in und außerhalb der Partei hat am Ende wohl doch ein Happy End“, berichtet Jan Matzoll. „Die Entwicklungen rund um den Newpark bereiten uns dagegen große Sorgen“, ergänzt Martina Hermann. „Ohne ein schlüssiges und transparentes Konzept sollen wichtige Grünzüge geopfert werden.“ Der Umweltschutz bleibt also wichtiges Kernthema der Grünen im Kreis Recklinghausen.

URL:http://gruene-im-vest.de/kreisverband/neues-aus-dem-kv/news-details/article/pressemitteilung_zur_kmv_010219/